BFI&F BFI&F e.V. Zertifikatzertifiziert

Der Inkasso-Service Ehlen wurde vom Bfif e.V. - dem offiziellen Bundesverband für Inkasso und Forderungsmanagement - für den Bereich Inkasso zertifiziert.

Zitat Bfif e.V.: "Sicherheit, Qualität, eine hohe Leistungsfähigkeit sowie ein ansprechender Kunden-Support sind Aspekte, die Kunden von einem mit einer Zertifizierung versehenen Inkassounternehmen guten Gewissens erwarten dürfen"

weiterlesen ...

 

Inkassobüro AdobeStock 37610656xs Inkasso

Wenn Kunden Leistungen wie selbstverständlich empfangen, es aber nicht für selbstverständlich halten diese Leistungen auch umgehend zu bezahlen, dann helfen wir.

Mit den Inkasso-Dienstleistungen des Inkasso-Service Ehlen steigern Sie ihre Wettbewerbsfähigkeit, Ihre Kosten sinken und Ihre Kreditwürdigkeit wird erhöht.

weiterlesen ...

Forderungen 150 AdobeStock 41722883

Forderungskauf

Säumige Kunden zu mahnen ist eine teure Angelegenheit. Für einen großen Teil Ihrer berechtigten und fälligen Forderungen kann deshalb ein Verkauf eine lohnende Sache sein.

Profitieren auch Sie von hohen Quoten, schneller Zusage und der Auszahlung des Kaufpreises innerhalb von wenigen Stunden.

weiterlesen ...

Bonitätsprüfung 150 AdobeStock 35767568Bonitätsauskunft

Nichts ist so schlimm, wie der Fehler den man ein zweites Mal begeht. Informiert zu sein ist ein Weg teure Fehler zu vermeiden. 

Wer auf Nummer sicher gehen will, verschafft sich mit unseren Bonitätsauskünften die besten Voraussetzungen dazu. Direkt, unkompliziert und telefonisch; Testen Sie uns.

weiterlesen ...

 

Bankrott: wenn scheinbar nichts mehr geht, geht oft doch noch was!

Bankrott: wenn scheinbar nichts mehr geht, geht oft doch noch was!

Schnell ist es dahingesagt, dass etwas oder ein Verhalten eine „Bankrotterklärung“ sei. Doch das Wort „Bankrott“, das wir so sorglos verwenden, hat eine durchaus brisante Bedeutung. Grippeverschleppung versus Insolvenzverschleppung Jeder weiß, dass es unangenehme Folgen hat, wenn man eine Grippe verschleppt. Nicht...

Fernabsatzgesetz - Schutz für Verbraucher und Marktteilnehmer

Fernabsatzgesetz - Schutz für Verbraucher und Marktteilnehmer

Nicht alles, was die EU beschließt, ist überflüssig oder gar so bürokratisch, dass der Nutzen komplett verloren geht (Stichwort: Bananenkrümmung, wohl ein zeitloser Klassiker). Das Fernabsatzgesetz, das am 30. Juni 2000 in Kraft getreten ist, kann also durchaus als sinnvoll bezeichnet werden. Es ist zwei EU-Richtlinien ent...

Die Salvatorische Klausel, denn Menschen machen Fehler!

Die Salvatorische Klausel, denn Menschen machen Fehler!

Befragt man Menschen auf der Straße, geben die meisten von ihnen an, schon mal etwas von der Salvatorischen Klausel gehört zu haben. Was genau darunter zu verstehen ist, wissen jedoch weit weniger. Das liegt wohl daran, dass man im Alltag nur selten damit zu tun hat. Spätestens wenn ein Vertrag geschlossen werden soll, gewinnt sie j...

Treuhandinkasso - Hand in Hand mit dem Inkassounternehmer

Treuhandinkasso - Hand in Hand mit dem Inkassounternehmer

Damit Sie weder Geld noch Kunden verlieren Die Experten vom Inkasso-Service Ehlen kümmern sich um Ihre Forderungen Außenstände werden schnell zu einem enormen Kostenfaktor und müssen deshalb schnellstmöglich professionell betreut werden. Die Betreuung im eigenen Unternehmen ist, bedingt durch gesetzliche Einschränkung...

Die Zession, oder treten Sie es doch ab!

Die Zession, oder treten Sie es doch ab!

Immer wieder entscheiden sich Gläubiger, ihre Außenstände nicht selbst einzutreiben, sondern abzutreten. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Abtretung selbst – auch Zession genannt – ist über den § 398 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt. Wird eine Forderung abgetreten, ist daf&uu...

Wenn die Forderung mangels Masse abgewiesen wird

Wenn die Forderung mangels Masse abgewiesen wird

Die Formulierung „Abweisung mangels Masse“ kommt im Insolvenzrecht vor. Man könnte sagen, dass es das Prinzip des zuständigen Gerichts beschreibt, das sicherstellen will, dass im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens auch die dadurch entstehenden Kosten abgedeckt sind. Auch das Insolvenzgericht will sein Geld Fü...

Abstraktionsprinzip: leider keine leichte Kost!

Abstraktionsprinzip: leider keine leichte Kost!

Das Abstraktionsprinzip ist eine im bürgerlichen Recht bestehende Unabhängigkeit von sachenrechtlichem Erfüllungsgeschäft und schuldrechtlichem Grundgeschäft.  Zur Erklärung des Abstraktionsprinzips Das Abstraktionsprinzip ist in anderen Ländern weitgehend unbekannt. Es besagt, dass abstrakte Geschäfte a...

Absonderung - das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile!

Absonderung - das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile!

Oder wie man seinen Anteil erhält! Im Falle von Zahlungsausfällen oder einer Insolvenz steht immer wieder die Frage im Raum, wer wann sein Geld bekommt. Ist mehr als ein Gläubiger „im Boot“, muss es zu einem allgemein gültigen Verfahren kommen, so dass jeder zu seinem Recht kommt und niemand bevorzugt oder bena...

Wirtschaftsauskunft: Nützlich, um im Vorfeld Ärger zu vermeiden

Wirtschaftsauskunft: Nützlich, um im Vorfeld Ärger zu vermeiden

Qualifizierte Auskünfte helfen vor Schaden Häufig kann es sinnvoll sein, eine Wirtschaftsauskunft einzuholen. Hierbei wird unterschieden zwischen Personen-, Firmen- und Spezialauskünften. Die Ausgangssituationen für eine Wirtschaftsauskunft sind vielfältig. Wenn Sie beispielsweise Waren auf Rechnung bzw. Kredit ausliefern,...

BFI&F e.V. zertifiziert Inkasso-Service Ehlen

BFI&F e.V. zertifiziert Inkasso-Service Ehlen

BFI&F zertifiziertes Inkassounternehmen Fast so wichtig, wie der schnelle Einzug von Außenständen ist vielen Gläubigern die Seriosität ihres Inkassodienstleisters. Wer diesbezüglich sichergehen will, dass eine unabhängige und anerkannte Institution, wie der Bundesverband für Inkasso & Forderungsmanagement...

Inkasso-Service Ehlen hat für jede Branche Lösungen

Inkasso-Service Ehlen hat für jede Branche Lösungen

Inkasso nach Branchen: Immer den Blick auf die individuelle Situation Jede Branche ist anders, folgt eigenen Gesetzmäßigkeiten und weist bestimmte Eigenschaften aus, die auf andere Branchen nicht ohne weiteres zu übertragen sind. Nicht nur, dass jede Branche ihr eigenes Schuldnerverhalten hat, zum Teil weichen diese sogar innerhalb...

Wehret den Anfängen: Unser Inkasso von Kleinstforderungen

Wehret den Anfängen: Unser Inkasso von Kleinstforderungen

Mengeninkasso und Inkasso-Light: Wenig Aufwand, viel Erfolg Wenn es um das Bezahlen von Rechnungen geht, wird bei bestimmten Personengruppen gern „gepokert“, man könnte auch sagen: spekuliert. Gemeint sind Schuldner, die aufgrund niedriger Rechnungsbeträge hoffen, dass bei Nichtzahlen die Sache nicht weiterverfolgt wird. Hier...

Damit die Schulden nicht aus der Welt sind!

Damit die Schulden nicht aus der Welt sind!

Auslandsinkasso: Eine Herausforderung der besonderen Art Außenstände sind ärgerlich und zeitraubend. Oft greifen auch Erinnerungen und Mahnungen nicht, der Vorgang muss an einen Inkassodienstleister abgegeben werden. Doch als wäre das Problem offener Rechnungen nicht schon schlimm genug, kann die Sache noch komplizierter werden...

B2B Inkasso - Lösungen für Unternehmer, Freiberufler und Vereine.

B2B Inkasso - Lösungen für Unternehmer, Freiberufler und Vereine.

2B or not 2B? Wenn Unternehmen miteinander in geschäftlichen Beziehungen stehen und es zu Konflikten bei der Rechnungsstellung kommt, haben wir es mit einem besonderen Fall zu tun. Denn erstens geht es beim B-to-B Inkasso oft um größere Summen als im Bereich der privaten Kontakte oder wenn kleinere Dienstleister Leistungen in Rechnu...

BGH kippt Bausparkreditgebühr (XI ZR 552/15)

BGH kippt Bausparkreditgebühr (XI ZR 552/15)

Mit Urteil vom 8.11.2016 hat der Bundesgerichtshof (BGH) die umstrittene Abschlussgebühr (Kreditgebühr), die von vielen Bausparkassen für die Herausgabe des selbst besparten Kredites berechnet wurde, für nichtig erklärt. Holen Sie sich ihr Geld zurück - ohne Risiko! Wer in den letzten Jahren einen Kredit über eine...

Was unterscheidet Factoring vom Forderungskauf?

Was unterscheidet Factoring vom Forderungskauf?

Begriffsherkunft Abgeleitet vom Begriff Faktura, steht der Begriff Factoring für den Verkauf von Forderungen. Wie bei vielen betriebswirtschaftlichen Begriffen handelt es sich auch hier um einen Anglizismus. Eigentlich ist damit - aus amerikanischer Sicht - der auf einem Rahmenvertrag basierende, wiederkehrende Verkauf von SÄMTLICHEN Rech...

Unternehmer gewinnen durch außergerichtliches Inkasso

Unternehmer gewinnen durch außergerichtliches Inkasso

Unterscheidung für IKU erst seit 2008 Seit der Einführung des Rechtsdienstleistungsgesetzes zum 1.7.2008 gliedert sich das Inkassoverfahren für Inkassounternehmen in die beiden Bereiche gerichtliches und außergerichtliches Inkasso. Dabei ist mit dem außergerichtlichen Inkasso das Maßnahmenpaket gemeint, welches sich...

Deutsche Inkassobranche sorgt für schwarze Zahlen

Deutsche Inkassobranche sorgt für schwarze Zahlen

Rechtsdienstleistungsgesetz Die berufsrechtlichen Regelungen der Inkassounternehmen sind in Deutschland im Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) festgehalten. Das am 01.07.2008 eingeführte RDG löste das seit 1935 geltende Rechtsberatungsgesetz ab. Das oberste Ziel der gesetzlichen Regelung der rechtlichen Beratung soll es sein, den Rechtssuch...

Mit dem Haftbefehl zum Zahlungserfolg

Mit dem Haftbefehl zum Zahlungserfolg

Das ultimative Druckmittel? Als Mittel der Wahl hat jeder Gläubiger die Möglichkeit einen Zwangsvollstreckungsauftrag mit einem Haftbefehl zu verbinden. In vielen Forderungsfällen, die dann letztlich doch in einer titulierten Forderung enden, ist der Haftbefehl die einzige Möglichkeit, den Schuldner zu einer Vermögensauskun...

Untertauchen? Nicht mit unserem Überwachungsinkasso!

Untertauchen? Nicht mit unserem Überwachungsinkasso!

Wenn‘s mal etwas länger dauert ... In aller Regel lassen sich unbezahlte Rechnungen recht schnell aus der Welt schaffen. Und wenn die Erinnerung oder die Mahnung nicht reicht, muss halt ein Inkassodienstleister her. Doch manchmal ist es auch damit nicht genug. Dann muss das Überwachungsinkasso eingreifen.  Schuldner weg, Gl&aum...

« »

BFIF logo trnsp

BFI&F zertifiziertes Mitglied

Das Inkassounternehmen Inkasso-Service Ehlen ist seit dem Jahr 2013 Mitglied im BFI&F e.V. und hat sich im Jahr 2016 für seine Inkassodienstleistungen zertifizieren lassen.

Der BFI&F e.V. ist der zweitgrößte deutsche Inkassoverband. Der Verband legt u.a. besonderen Wert auf die Fachkunde und die Seriosität seiner Mitglieder.

RDG registrierung

Bundesweite Inkassozulassung

Bernhard Ehlen erhielt 2012 von der Landgerichtspräsidentin des Landgerichtes Mainz die Zulassung, für das gesamte Bundesgebiet Inkassodienstleistungen erbringen zu dürfen.

Official BNI Logo Pan506 2010 small

Seit 2015 BNI-Mitglied

Bernhard Ehlen ist aktives Mitglied im BNI Chapter Mittel-Mosel Wittlich – dem erfolgreichen regionalen Unternehmerteam im weltweit größten Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen.